Erneute Nazischmiereien in Burg

In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober 2007 sprayten Nazis erneut im Zentrum von Burg antisemitische und faschistische Parolen.

In der Nacht vom 16. auf den 17. Oktober 2007 sprayten Nazis erneut im Zentrum von Burg (b. Magdeburg) antisemitische und faschistische Parolen. So benutzen die Nazis zurzeit auch Marker oder Eddings um ihre Parolen an die Wand zu bringen. Morddrohungen gegen einzelne AntifaschistInnen tauchten an Häuserwänden oder Stromkästen auf. Nachdem nach der letzten großen Sprayaktion der Nazis, Ende Juli 2007, Bilder von den Schmiereien im Internet aufgetaucht sind, rief sogar ein Bulle bei einem Antifaschisten an und teilte diesem mit, falls er die Leute kennt, die die Bilder online gesetzt haben, sollen diese die sofort von der Internetseite entfernen, da es verboten sei, solche Bilder im Internet zu veröffentlichen, auf denen Hakenkreuze zu sehen sind. Da der drohende Anruf nur ein Vorwand war, um die Bilder der Öffentlichkeit zu verwahren und zu verheimlichen, was in Burg so vor sich geht, ist klar. Einen Tag später wurden dann die Schmiereien, die noch nicht von Antifas beseitigt wurden, schnellstens auch durch die Stadt entfernt. Ob dies auch so schnell passiert wäre, wenn es keine Pressemitteilung und Bilder im Internet gegeben hätte, ist zu bezweifeln!