Getroffen hat es einzelne, gemeint sind wir alle!

Seid mehreren Monaten häufen sich Hausbesuche, Gefährderansprachen und Ermittlungsverfahren gegen Antifaschist_Innen in der Region. Dabei vertreten die sachsen-anhaltinischen Repressionsorgane der Logik: „treffen wir einen, treffen wir alle!“. Es wird in den Busch geschossen um zu sehen, ob sich etwas bewegt. Um weiterhin auf die aktuelle Situation aufmerksam zu machen und Betroffene weiterhin finanziell bei Gerichtsverfahren und Anwaltskosten zu unterstützen sind wir auf eure Hilfe angewiesen. Bei den Konzerten in Stendal (30.10.2010) und Burg (06.11.2010) kommt ein Teil der Einnahmen den von Repression betroffenen Genoss_Innen zu gute. Also kommt vorbei – feiert mit uns und zeigt Solidarität!

Samstag :: 30.10.2010 :: 19 Uhr :: Zenit :: Stendal

Feine Sahne Fischfilet [Ska/Punk aus Rostock]
Total Panic Reaction [Hardcore/Punk aus Rostock]
Kotzreiz [Punkrock aus Berlin]
Schaedliche Neigungen [Punk aus Niedersachsen]
The Lisas [Aftershow aus Stendal]

[Private Veranstaltung]

Samstag :: 06.11.2010 :: 19 Uhr :: Kinderjarten :: Burg

No Exit [Punkrock aus Berlin]
Systemfehla [Deutschpunk aus Hannover]
Botox [Punk aus Bischofswerda]
Ostbrut [Streetpunk aus Burg]
Normenkollision [Deutschpunk aus Burg]

Flyer Vorderseite // Flyer Rückseite

Für alle Veranstaltungen gilt: Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die extrem rechten Parteien oder Organisationen angehören, der extrem rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige reaktionäre Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.