Kranzniederlegung zum Auschwitzgedenktag!

Am 27.Januar 2008, zum internationalen Holocaust-Gedenktag, fand in Burg eine Kranzniederlegung zum Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus statt. Störungen von Nazis oder ähnlichen gab es nicht.

Vor 63 Jahren, am 27.Januar 1945 wurde das Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz durch die Rote Armee befreit. Trotz der Befreiung überlebten nur wenige Menschen diese Hölle. In Auschwitz wurden mindestens 1,1 Millionen Menschen, zumeist Jüdinnen und Juden ermordet. Auch sowjetische Kriegsgefangene und Sinti und Roma wurden in Auschwitz ermordet. Auschwitz ist Synonym für den penibel geplanten und industriell realisierten Massenmord an Menschen und steht stellvertretend für die Vernichtung von mehr als 6 Millionen Jüdinnen und Juden.

An dieser Stelle wollen wir nochmal den Opfern des deutschen Vernichtungswahns gedenken und der Roten Armee, wie auch den Alliierten für die Befreiung vom nationalsozialistischen Deutschland danken.