PM: Antifa-Infotelefon während des Rolandfestes in Burg!

Pressemitteilung (Burg, 11. September 2014): Antifa-Infotelefon während des Rolandfestes in Burg – Neonaziaktivitäten konsequent verhindern!

Nachdem sich im letzten Jahr rund 40 Neonazis aus Sachsen-Anhalt auf dem Rolandfest in Burg versammelten und Menschen, die nicht in ihr menschenverachtendes Weltbild passen, erst bedrohten und anschließend anzugreifen versuchten, wird es in diesem Jahr ein Antifa-Infotelefon geben. Dieses kann angerufen werden, wenn Gruppen von Neonazis in der Stadt oder sogar Übergriffe durch diese beobachtet werden.

Feste wie das Rolandfest, die Glühweihnnacht im Dezember oder das Osterfeuer stellen seit Jahren einen Anziehungspunkt für Neonazis, nicht nur aus Burg, sondern auch aus anderen Teilen von Sachsen-Anhalt dar. So zog zuletzt am 19. April 2014 eine Gruppe von rund 15 Neonazis vom Osterfeuer kommend durch Burg und griff mindestens eine Person an und verletzte diese durch Schläge und Tritte. Wenig später bemalten die Neonazis mehrere Gebäude mit nationalsozialistischen Parolen in der August-Bebel-Straße, Bahnhofsstraße und Martin-Luther-Straße, versuchten weitere Menschen anzugreifen und in eine Wohnung einzudringen. Nur durch antifaschistischen Selbstschutz konnten dabei weitere Angriffe verhindert werden.

Mia Sommer, Pressesprecherin der Antifaschistischen Aktion Burg [AAB], erklärt dazu: „Dass wir am kommenden Wochenende ein Infotelefon schalten werden, bei dem Neonaziaktivitäten gemeldet werden können, hängt mit den Ereignissen der letzten Jahre zusammen. Mit der Unterstütuzng der Menschen in Burg wollen wir Informationen über Gruppen von Neonazis, die eventuell in die Stadt kommen werden, zusammentragen und wenn nötig darauf reagieren. Dass wir dabei nicht auf die Polizei setzen, hängt u.a. damit zusammen, dass wenn Unterstützungseinheiten aus anderen Regionen in Burg sein werden, diese sich schlecht in den vielen verwinkelten Straßen auskennen und meist erst zu spät oder gar nicht bei Übergriffen durch Neonazis vor Ort sind.“

Das Infotelefon wird von Freitag zu Samstag und Samstag zu Sonntag jeweils zwischen 20:00 Uhr – 04:00 Uhr erreichbar sein. Die Nummer lautet: 015227324592

Für Rückfragen stehen wir gerne unter folgender Mailadresse zur Verfügung: a-a-burg@riseup.net

Mit freundlichen Grüßen,

Antifaschistische Aktion Burg [AAB]